BUCHHANDLUNG KUNSTGRIFF

LIMMATSTRASSE 270
CH-8005 ZÜRICH
TEL +41 (0)44 272 90 66
INFO@KUNSTGRIFF.CH

Bücher, DVDs, Editionen und Postkarten
zu zeitgenössischer Kunst.

Öffnungszeiten
Di-Fr 11-18 Uhr
Sa & So 11-17 Uhr
Montag geschlossen!


www.loewenbraeukunst.ch



Martin Kippenberger (17 September 2014)
Jim Shaw (11 September 2014)
Simone Forti (11 September 2014)
Imagine Architecture (11 September 2014)
100 Jahre Schweizer Grafik (09 September 2014)
Le Mouvement (27 August 2014)
Manifesta 10 (16 Juli 2014)

>



News via: facebook | twitter | RSS



Website von Urs Bräm



Martin Kippenberger

Martin Kippenberger.

Werkverzeichnis der Gemälde / Cat. Raisonné of the paintings, Bd. IV: 1993-1997. Hrsg. von Gisela Capitain, Regina Fiorito und Lisa Franzen für den Estate of Martin Kippenberger. Texte von Isabelle Graw & Tim Griffin. Köln 2014. 476 S. mit 531 farb., teils ganzseit. Abb., Ausst’verz., kommentierte Bibliographie, Texts in dt. & engl. CHF 378.

Der vierte Band des Werkverzeichnisses, der nun als erster erscheint, umfaßt alle Arbeiten, die in den Jahren 1993 bis 1997 entstanden sind. Die 224 Gemälde werden unter Angabe von Werknummer, Titel, Jahr, Technik, Maß, Inschriften, Provenienz, Ausstellungen und Bibliographie erfasst. Jede Arbeit wird farbig abgebildet und, sofern informativ, auch die jeweilige Vorlage. Es schließt sich eine Übersicht über die unvollendeten Werke an. Werkserien und Werkgruppen sind in Kapitel gegliedert und werden mit Eröffnungstexten erläutert. Die Autoren kommentieren die Entstehungsgeschichte und die Referenzen zu eigenen Arbeiten und denen anderer Künstler. Der Apparat enthält ein chronologisches Register mit s/w-Kleinabbildungen, ein chronologisches Ausstellungsverzeichnis und die Bibliographie, die die besondere Arbeitsweise Martin Kippenbergers im Umgang mit den Gattungen “Ausstellungskatalog”, “Künstlerbuch” oder “Buch” berücksichtigt. Die weiteren Bände: Bd. I: 1976-1982 / Bd. II: 1986-1986 / Bd. III: 1987-1992.

The fourth volume of the Catalogue Raisonné of the paintings by Martin Kippenberger, which will be published first, covers the complete work created between 1993 and 1997. 224 paintings are documented including the work number, title, year, technique, size, inscriptions, provenance, exhibitions and bibliography. Each work is reproduced in colour accompanied, if informative, by the respective template like preparatory drawings, photographs etc. followed by an overview of the unfinished works. Series and groups of works are arranged in chapters and commented by introductory texts. The authors comment on the genesis of each work as well as on references to own works and those of other artists. The apparatus contains a chronological index of titles with small illustrations in black and white, a list of exhibitions and an illustrated bibliography, which takes into account Kippenberger’s special approach to the categories “exhibition catalogue”, “artist book” or “book”.