Bruce Nauman: Disappearing Acts

CHF 75.00

 

Der Katalog «Bruce Nauman: Disappearing Acts» entstand zur gleichnamigen in Zusammenarbeit mit dem Museum of Modern Art, New York, realisierten Retrospektive des Künstlers im Schaulager. Das reich illustrierte Buch bietet einen umfassenden Überblick über Naumans Karriere, die eine mehr als fünfzigjährige Arbeit in verschiedensten Medien umfasst. Naumans Werke sind sehr direkt und konfrontativ und haben oft den Charakter einfacher Versuchsanordnungen oder kritischer Selbstbefragungen. Sei es mittels Zeichnung, Druckgrafik, Video, Skulptur, Klang- oder Spracharbeit, Performance oder raumgreifender Installation – immer erforscht der Künstler grundlegende Fragen in Bezug auf die phänomenologische und psychologische Erfahrung von Körper, Zeit, Raum, Bewegung und Architektur. Eine grosse Auswahl an Autorinnen und Autoren richtet ihre Aufmerksamkeit auf Serien und Themen, die in der Rezeption dieses Werks bisher vernachlässigt wurden, wie etwa Naumans Interesse an architektonischen Modellen oder den Stellenwert der Farbe. Neben einer ausführlichen Einleitung zum Konzept der Ausstellung konzentrieren sich 17 kürzere Essays auf bestimmte wiederkehrende Ideen oder Medien. Eine bebilderte Ausstellungsgeschichte, die sich durch zahlreiche seltene oder bisher unveröffentlichte Fotografien und Archivfunde auszeichnet, rundet den Band ab.

375 farbige und schwarz-weisse Abbildungen,
Hardcover, 356 Seiten, 24 × 27,5 cm, Text in Deutsch

The Publication is also available in english. 

The exhibition catalog “Bruce Nauman: Disappearing Acts” accompanies the retrospective of the same name at Schaulager, which was conceived in cooperation with the Museum of Modern Art, New York. The richly illustrated book offers a comprehensive overview of Nauman’s career spanning more than fifty years of artistic activity in a diverse range of media. Nauman’s works are very direct and confrontational and often have the character of simple exercises or critical self-interrogations. Whether through drawing, print, video, sculpture, sound or language, performance or complex installations—the artist consistently explores fundamental questions that examine the phenomenological and psychological experience of body, time, space, movement and architecture. A wide selection of authors turn their attention to series and themes that have previously been neglected in the critical examination of this body of work, such as Nauman’s interest in architectural models or the significance of color. In addition to an extensive introduction on the exhibition concept, 17 shorter essays concentrate on specific recurring ideas or media. An illustrated selected exhibition history featuring numerous rare or previously unpublished images completes the volume.

Hardcover, 356 pages, 24 0 × 275  mm, 375 colored and black-and-white illustrations, 

Related products